Schützenfest  


Schützenfest in Lutten

vom 19. bis 21. September 2020

Montag ab 09:30 Uhr mit Frühschoppen für Jedermann im Festzelt

   

Termine  

Di. 14. Apr. 2020, 16:00
Blutspende MHD-Lutten

So. 10. Mai. 2020, 14:00
Schützenfest in Rechterfeld

Fr. 12. Jun. 2020, 20:00 -
So. 14. Jun. 2020
Lutter Birse

Fr. 19. Jun. 2020, 18:00
Maigang des Vorstands

   

Bildergebnis für facebook

   

Bekanntmachung

Auf Grund des Corona Virus ist ab sofort der Schießbetrieb auf dem Schießstand in Lutten bis Ostern eingestellt. Je nach Lage der Pandemie wird der Schießbetrieb wieder aufgenommen!

   

Gebet der Woche

Unser "Regimentsdekan" Pastor Boby möchte Allen Menschen in den schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie mit einen wöchentlichen Gebet seelisch zur Seite stehen.

Woche 15 / 2020

In der Karwoche, beginnend mit dem Palmsonntag, stehen das Leiden, das Sterben und die Auferstehung von Jesus Christus im Mittelpunkt. Diese Zeit und im besonderen das Osterfest ist für die christlichen Kirchen der Höhepunkt ihres religiösen Lebens. Aufgrund der Corona-Pandemie feiern ChristInnen aber anders als gewohnt: von zu Hause aus über die Medien, via Internet oder als „Hauskirche“. Lieber Gott, ich will glauben, dass Du mir nah bist in deiner Liebe. Ich will vertrauen, dass Du treu bleibst in deiner Kraft der Nähe. Ich will hoffen, dass du mich erfüllst mit deiner Barmherzigkeit. Guter Gott, gib uns deinen Geist der Solidarität und Stärke, der Hoffnung und Zuversicht. Lass uns erkennen, was jetzt wichtig ist und zählt. Du bist der gute Gott, der uns befreit und begleitet! Lass uns in diesem Glauben die nächsten Schritte wagen. Amen. Bleib Gesund! Gott Segne uns!!!

   

st.jacoubs 

Gebet der Woche

Unser "Regimentsdekan" Pastor Boby möchte Allen Menschen in den schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie mit einen wöchentlichen Gebet seelisch zur Seite stehen.


Woche 15 / 2020

In der Karwoche, beginnend mit dem Palmsonntag, stehen das Leiden, das Sterben und die Auferstehung von Jesus Christus im Mittelpunkt. Diese Zeit und im besonderen das Osterfest ist für die christlichen Kirchen der Höhepunkt ihres religiösen Lebens. Aufgrund der Corona-Pandemie feiern ChristInnen aber anders als gewohnt: von zu Hause aus über die Medien, via Internet oder als „Hauskirche“. Lieber Gott, ich will glauben, dass Du mir nah bist in deiner Liebe. Ich will vertrauen, dass Du treu bleibst in deiner Kraft der Nähe. Ich will hoffen, dass du mich erfüllst mit deiner Barmherzigkeit. Guter Gott, gib uns deinen Geist der Solidarität und Stärke, der Hoffnung und Zuversicht. Lass uns erkennen, was jetzt wichtig ist und zählt. Du bist der gute Gott, der uns befreit und begleitet! Lass uns in diesem Glauben die nächsten Schritte wagen. Amen. Bleib Gesund! Gott Segne uns!!!

Woche 14 / 2020

Barmherziger Gott, betroffen von der Corona-Epidemie kommen wir zu Dir. Besonders denken wir an Personen und Orte, die unter Quarantäne stehen, und an alle, die sich einsam fühlen und niemanden an ihrer Seite haben. Wir beten, dass die Zahl der Infizierten und Erkrankten abnimmt und hoffen auf eine baldige Rückkehr zum vertrauten Alltag. 
Sehnsuchtsvoll bitten wir um eine weltweite Eindämmung der Krankheit. Wir beten für alle, deren Alltag jetzt massiv belastet ist und bitten um Heilung für alle Erkrankten. Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden. Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben. Heiliger Geist tröste die alten und pflegebedürftigen Menschen, berühre sie mit Deiner Sanftheit und gib ihnen die Gewissheit, dass wir trotz allem miteinander verbunden sind. Heilige Maria, Mutter unseres Herrn, und alle heiligen Frauen und Männer, Nothelfer und Schutzpatrone unseres Landes, bittet für uns! Amen. Bleibt Gesund!

Woche 13 / 2020

Herr und Gott, König des Himmels, ich vertraue darauf, dass Gott uns durch diese schwere Zeit hilft. Er kann uns zwar unsere Sorgen nicht ersparen, aber wenn es zu schwer wird trägt er selbst uns durch die Zeit hindurch. Corona hat unser Leben verändert. Das öffentliche Leben ist zum Erliegen gekommen. All dies macht Angst und Sorgen. Aber damit sich der Virus langsamer ausbreitet, müssen wir umdenken und unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum einschränken, auch wenn es schwerfällt.  Wir können stattdessen über die sozialen Medien und das Telefon im Kontakt bleiben. Das ist jetzt Nächstenliebe. Dazu fällt mir das sicherlich vielen bekannte Gedicht "Spuren im Sand" von Margaret Fishback Powers ein: Eines Nachts hatte ich einen Traum: Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn. Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben. Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand, meine eigene und die meines Herrn. Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte, dass an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens. Besorgt fragte ich den Herrn: "Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein. Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist. Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?" Da antwortete er: "Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen." Wir loben dich! Wir preisen dich! Bleibt gesund!


Woche 12 / 2020

Liebender und Barmherziger Gott, wir bitten Dich um deinen Beistand in dieser Zeit der Angst und der Unsicherheit für die ganze Welt. Wir kommen zu Dir und bitten Dich: Wir beten für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind. Für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern. Für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren. Herr Gott, steh uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen. Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander. Gott unser Vater, wir bitten Dich, gib uns Mut dieser Pandemie-Zeit zu überwinden und sende uns deinen heilbringenden Geist. Der Herr segne und beschütze uns vor aller Gefahr. AMEN

   

18 32305 Schuetzenv Lutten Sponsorentafel 2000x860

  

   

Besucher

2532572
HeuteHeute886
GesternGestern2760
Diese WocheDiese Woche10823
Diesen MonatDiesen Monat22343
GesamtGesamt2532572
   
Schießstand Lutten 
Mittelweg 2
49424 Lutten